Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt einen persönlichen (Lehrer-) Coach zur Seite gestellt, der ihn durch die Klasse 5 und 6 begleitet. Pro Schulhalbjahr findet ein Lern-Coaching-Gespräch statt. Die Lern-Coaching-Gespräche sind eingebettet in unser Gesamtkonzept für die Klassen 5 und 6 am Ellenrieder-Gymnasium. Es besteht aus der Klassenstunde, den Lern-Coaching-Gesprächen sowie den Inhalten des Sozialcurriculums.

Durch die Lern-Coaching-Gespräche bieten wir einen Raum, in dem die Chance besteht, dass jede Schülerin und jeder Schüler besser als Individuum wahrgenommen wird. Die Gespräche sind losgelöst vom Klassenverband und finden in einem geschützten Raum mit dem persönlichen (Lehrer-) Coach statt, der in der Regel jemand aus dem Klassenlehrerteam ist. Wir wollen damit den Aufbau einer persönlichen Beziehung unterstützen und die Bindung zueinander stärken. Außerdem entsteht dadurch die Möglichkeit für individuelle Beratung und Begleitung, um Positives zu erleben und für sich etwas daraus ziehen zu können.

Die Lern-Coaching-Gespräche fordern die Schülerinnen und Schüler, da sie aus dem Konsumentenverhalten, welches sich innerhalb des Klassenverband leichter einnehmen lässt, herausgeholt werden. Wir unterstützen sie, für ihr eigenes Lernen und Handeln Verantwortung zu übernehmen. In den Lern-Coaching-Gespräche lernen sie, dass sie die Herangehensweisen an das Lernen und damit auch das Ergebnis selbst beeinflussen können. Damit schlagen wir eine Brücke zwischen Schule / Klassenzimmer und Lebensraum außerhalb der Schule. Erfolge können übertragen werden, Ziele werden besprochen bzw. vereinbart und verfolgt, ebenso wie Misserfolge konstruktiv gemeinsam verarbeitet werden können.

Durch die Lern-Coaching-Gespräche entsteht eine Möglichkeit, dass Kinder und Jugendliche über ihr Lernen und ihr Tun reflektieren und dieses mit einem gewissen Abstand betrachten können.

Schwerpunkte der Lern-Coaching-Gespräche sind:

  • Ankommen am Ellenrieder-Gymnasium (gemeinsam mit einem Elternteil)
  • Reflexion des eigenen Lernens
  • Analyse der eigenen Stärken        
  • Selbstreflexion (Arbeiten mit einem Fragebogen zum Arbeits- und Sozialverhalten)
  • Umgang mit Stress („Coping-Strategien“)
  • Themen, die die Schülerin/die der Schüler mitbringt

Ein gutes Gelingen wünscht Joachim Seidinger, bei Fragen oder Anregungen bitte jederzeit ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.